Beiträge

Im Gespräch mit Christin Baumert,  BAUMERT Laden- und Messebau Zeitz, Betreiberin des WOW! Co-Working-Space

Weiterlesen

Pakt für Arbeit Zeitz übergibt Zeitzer Erklärung an Landesregierung Weiterlesen

Veranstaltungen

REVIERWENDE-KONFERENZ RUND UM DEN TAGEBAU

Weiterlesen

Die Enerieversorgung der Zukunft im Blick Weiterlesen

Kurs 2030 – Neue Chancen, neue Wege

Die Organisatoren des BVMW Wirtschaftstags laden Sie wieder herzlichst ein.

Am 16.6. ab 8:00 Uhr findet das größte Netzwerktreffen im Herzen Mitteldeutschlands statt.

Die Klinkerhallen im Schloßpark der Stadt Zeitz werden 2022 den Rahmen für unsere Veranstaltung bieten.

Nach der langen Zeit der Pandemie freuen wir uns Sie alle als Besucher oder Aussteller willkommen zu heißen.

Programm

08:00Uhr   Einlass zum 14. BVMW Wirtschaftstag

09:00 Uhr   Begrüßung

durch die Initiatoren Constanze Weiß, Gerd Woldmann und Ralph Walter aus den BVMW Mittelstandsregionen Landkreis Leipzig, Altenburger Land, Burgenlandkreis sowie dem Vorsitzenden der Sparkasse Burgenlandkreis Mario Kerner und dem Zeitzer Oberbürgermeister Christian Thieme

Gelegenheit zum Netzwerken und Besuch der Aussteller aus den drei Landkreisen.

10:00 Uhr  Unternehmerpreis BLK und Podiumsdiskussion

mit den Landräten Henry Graichen, Landkreis Leipzig, Uwe Melzer, Altenburger Land, Götz Ulrich, Burgenlandkreis und  Mario Kerner | Vorsitzender der Sparkasse Burgenlandkreis

Uwe Weigelt | WeGaHo GmbH
Mandy Kasel | AWA e.V.
David Müller | Dampflion Zeitz
Jens Rohland | Regiser Anlagemontagen GmbH

Moderation: Gerd Woldmann

11:30 Uhr   Vortrag

„Unsicherheit – Wirtschaft zwischen Effizienz und Resilienz“
mit Torsten Windels

13:00 Uhr  Zukunfstprojekten und Best Practice Beispiele im Pitch

VR Arena | Zeitz
Digi Zentrum | Zeitz
Skat Stadt HUB | Altenburger Land

HyStarter | Altenburger Land
Heinrich Schmid | Markranstädt

FISCHER druck&medien | Großpösna

14:00 Uhr   Übergabe des Staffelstabs

an den nächsten Gastgeber des BVMW Wirtschaftstags März 2023 im Landkreis Altenburger Land

14:15 Uhr   geführter Rundgang durch den Schloßpark Zeitz

Anmeldung bis 22.04.2022 unter E-Mail: strukturwandel@blk.de

Ablauf

Eröffnung / Frank Rösel, Bürgermeister Stadt Pegau
Grußwort / Henrry Graichen, Landrat Landkreis Leipzig
Grußwort / Götz Ulrich, Landrat Burgenlandkreis

LÜREK Konzeptvorstellung

Verkehrsinfrastruktur
Entwicklungsziele für Industrie und Gewerbe
Ausblick

Fragen aus dem Auditoririum

LüREK
Länderübergreifendes Regionales Entwicklungskonzept für die Bergbaufolgelandschaft Profen

Hintergrundinformation

Das LüREK ist eine von rund 25 regionalwirtschaftlichen Untersuchungen des Strukturwandelprojektes „Innovationsregion Mitteldeutschland“. In dessen Rahmen entwickelt die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) gemeinsam mit den Landkreisen Altenburger Land, Anhalt-Bitterfeld, Burgenlandkreis, Leipzig, Mansfeld-Südharz, Nordsachsen und Saalekreis und den Städten Halle (Saale) und Leipzig neue Strategien und Projekte für Innovation und Wertschöpfung, um den Strukturwandel in der Region aktiv zu gestalten.

Das Vorhaben wird im Rahmen der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch den Bund, den Freistaat Sachsen, das Land Sachsen-Anhalt und den Freistaat Thüringen gefördert. In der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Wer wünscht sich nicht die bestmöglichen Voraussetzungen, damit im Unternehmen alles reibungslos läuft?

Dafür bedarf es gewisser Rahmenbedingungen: Es reicht nicht, die technischen Voraussetzungen zu schaffen, es sind auch andere Anreize notwendig. Die Mitarbeitermotivation wird leider viel zu häufig unterschätzt. Dabei ist sie ein wichtiges Instrument der Mitarbeiterführung, denn die Motivation der Mitarbeiter hat Einfluss auf den Unternehmenserfolg.

In dieser Veranstaltung werden Möglichkeiten für Unternehmen aufgezeigt, um die Motivation ihrer Beschäftigten zu erhöhen. Weiterhin werden konkrete Tipps und Wege angesprochen, wie Führungskräfte die Mitarbeitenden motivieren können und welche allgemeinen Maßnahmen berücksichtigt werden sollten, damit Beschäftigte die (Veränderungs-)Prozesse in Unternehmen motiviert unterstützen.

Referentinnen: Susanne Kaufmann und Christina Maischak vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg „vernetzt wachsen“

Der Workshop findet online per Zoom Videokonferenz statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
Wir bitten um vorherige Anmeldung. In einer Bestätigungsmail erhalten Sie nach Anmeldung Ihre Zugangsdaten zum Zoom-Meeting.

Beitragsfoto: Veranstalter

VERÄNDERUNGSPROZESSE IN UNTERNEHMEN POSITIV GESTALTEN

In dieser Veranstaltung wollen wir die wichtigsten Fragen rund um die Umsetzung von Veränderungsprozessen klären.

Das Ziel besteht darin, einen Überblick über die Chancen und Risiken von Veränderungen in Zeiten der Digitalisierung zu geben und zu zeigen, wie mit Hilfe von Change Management, Mitarbeiterbeteiligung und motivierten Mitarbeitenden Veränderungsprozesse erfolgreich gestaltet werden können.

Referentinnen: Susanne Kaufmann und Christina Maischak vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg „vernetzt wachsen“

Der Workshop findet online per Zoom Videokonferenz statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
Wir bitten um vorherige Anmeldung. In einer Bestätigungsmail erhalten Sie nach Anmeldung Ihre Zugangsdaten zum Zoom-Meeting.

Abb.: Veranstalter

Unternehmenskultur leben und sichtbar machen Weiterlesen

24. Vergabe des Existenzgründerpreises Zeitzer Michael

Dieser Termin ist vorläufig. Änderungen vorbehalten. Eine Teilnahme ist nur auf Einladung möglich.

Schirmherr des Zeitzer Michael Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff wird die Ehrung vornehmen.

Das Bewerberverfahren für den 24. Zeitzer Michael wurde am 13. September 2021 eröffnet. Bewerbungsschluss war der 25. November 2021.

mehr Informationen

ANFORDERUNGSANALYSE
EINFÜHRUNG NEUER SOFTWARE IM UNTERNEHMEN

Was sollte ich beachten, wenn ich in meinem Unternehmen eine neue Software einführe? Ist eine Standard- oder doch besser eine Individualsoftware für mich besser geeignet? Wie definiere ich am Besten, was die neue Software leisten und können soll?

Am 13. Dezember finden Sie Antworten auf diese Fragen im Online-Seminar des Mittelstand  4.0 Kompetenzzentrum Magdeburg.

Welche Fragen werden im Seminar beantwortet: 

Wie führe ich erfolgreich Software im Rahmen eines IT-Projekts ein?
Welche Rollen bestehen bei einem IT-Projekts und wie integriere ich die jeweiligen Rolleninhaber?
Welche Vor- und Nachteile weisen Standard- und Individualsoftware auf? Wann sollte ich welche „Softwareart“ bevorzugen?
Was unterscheidet konventioneller von agiler Softwareentwicklung? Was bedeuten die unterschiedlichen Vorgehensweisen für mich als Kundin bzw. Kunde
Welche Methoden unterstützen mich bei der Erhebung, Bewertung und Dokumentation von Anforderungen

Welche Inhalte werden vermittelt: 

Vorgehensmodelle zur Softwareauswahl und -einführung
Agile Entwicklung vs. Wasserfallmodell
Lastenheft & Co.– Methoden zur Formulierung von Anforderungen

Foto: Mittelstand 4.0