Projektbüro „Stadt der Zukunft Zeitz“ und Fa. Baumert luden ein

Neue Arbeitswelten mitten in der Stadt! Das ist die Idee des „World of Work“, einem Co-Working-Space, den die Zeitzer Fa. Baumert ab Herbst 2022 mit den geteilten Büros am Roßmarkt 13a verwirklichen wird. Einer der Mieter: das Projektbüro „Stadt der Zukunft Zeitz“, das seit Oktober 2021 im Auftrag der Stadt Projekte des Strukturwandels betreut. Gemeinsam lud man am Montag, den 27. Juni 2022, an den Ort des Geschehens, um für Bürger*innen, Unternehmer*innen, aber auch für Verwaltung und Politik eine Gelegenheit für Gespräch und Austausch zu bieten.

Oberbürgermeister Christian Thieme leitete den Nachmittag ein und betonte, wie wichtig dieser neu belebte Ort mitten in der Innenstadt für Zeitz ist. Denn vom Co-Working-Space und der Arbeit des Projektbüros – und nicht zuletzt dem MVZ, das in die Obergeschosse des Gebäudes einziehen wird – erhoffen sich alle eine spürbare Belebung der Innenstadt. Patrick Halka vom Projektbüro sprach über die Freude, bald hier in idealer Lage präsent zu sein und den Auftrag „Stadtentwicklung zum Anfassen“ erfüllen zu können.Zahlreiche Zeitzerinnen und Zeitzer informierten sich bei den Mitarbeiter*innen des Projektbüros über die aktuellen Projekte zwischen Herrmannschacht, Bildungscampus, Masterplan und Neuem Europäischen Bauhaus (mit Fokus auf dem ZEKIWA-Areal), stellten Fragen und freuten sich über die Entwicklung, die Zeitz in den Augen vieler so dringend nötig hat.

Bei kühlen Getränken, heißer Grillwurst und schönster Musik von Thomas Illgen, dem Leiter der Musikschule „Streichen Zupfen Singen“, und seinen jungen Schülerinnen und Schülern, wurden Kontakte geknüpft, Ideen entwickelt und Zusammenhänge ergründet.

Ein gelungenes Baustellenfest mit bester Aussicht auf baldige Präsenz mitten in der Stadt!

Fotos: Lars Werner

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.