Beiträge

Im Gespräch mit Christin Baumert,  BAUMERT Laden- und Messebau Zeitz, Betreiberin des WOW! Co-Working-Space

Weiterlesen

Digitalisierungszentrum gibt Impuls für Smart Energy in Zeitz Weiterlesen

Veranstaltungen

„Tournee.Digital.2022-Digital? Aber sichr!“ macht Halt in Zeitz

Was tun bei einem IT-Sicherheitsfall? Wie sicher sind unsere Daten? Welche Methoden schützen uns vor Cyberangriffen?

Längst ermöglichen technische Innovationen und digitale Lösungen neue Möglichkeiten für Prozessveränderungen in Unternehmen und Gesellschaft. Die Roadshow informiert Sie über digitale Chancen, IT-Sicherheit und Ihr digitales Potenzial. Machen Sie die Digital Check-UP, lernen Sie praktische Tools für das eigene Datenschutzkonzept kennen oder informieren Sie sich über Hacking und Cyber-Attacken.

3. DIGITALE KONFERENZ DER WIRTSCHAFT SACHSEN-ANHALTS

Die „3. Digitale Konferenz der Wirtschaft“ ist eine Initiative der 4 gewerblichen Kammern Sachsen-Anhalts zum bundesweiten Digitaltag 2022. In drei verschiedenen Slots wird über innovative Vorhaben berichtet.

Wir haben die Einladung gerne angenommen, unseren LoRaPark Zeitz vorzustellen.

PROGRAMM

Begrüßung und Grußwort

11:00 Uhr – 11:45 Uhr
Digitale Erfolgsgeschichten – Auszeichnung und kurze Einblicke in Unternehmen
Die diesjährigen Gewinner des Wettbewerbs Digitale Erfolgsgeschichten aus Sachsen-Anhalt werden prämiert.

11:45Uhr – 12:15 Uhr
LoraPark Zeitz
Demonstration unseres Schaugartens für sensorbasierte Anwendungen im Schlosspark der Moritzburg Zeitz. Erklärung einfacher Sensor-Anwendungen sowie der Infrastruktur sowie möglicher Anwendungsfälle für die Wirtschaft.

Interview mit Gabor Schmidt von Schmidt Finance Zeitz, der sich aktiv mit den unternehmerischen Vorteilen der LoRaWAN-Funktechnologie auseinandersetzt und über seine Vorstellungen und Nutzungsansätze berichtet.

12:15 Uhr – 12:45 Uhr
Smartes Dorfleben in Barleben
Wir erfahren, wie gemeinsam ein smartes Dorf entwickelt werden soll und wie sich Interessierte mit ihren Ansichten, Meinungen, Perspektiven und Ideen für ein digitales Barleben in den Gestaltungsprozess einbringen können. Eines der initiierten Projekte, das „5G industrial working and coworking space“ verfolgt das Ziel, eine lokal begrenzte, industriell genutzte 5G-Umgebung im Technologiepark Ostfalen als Musterlösung zu errichten.

Die Anmeldung zur Online-Veranstaltung unter:
https://digitalkonferenz-sachsen-anhalt.de

Die Digitalkonferenz ist eine Initiative der vier gewerblichen Kammern Sachsen-Anhalts.

Erstes TTN-Community-Meeting in Zeitz

The Things Network Mitteldeutschland (TTN) lädt zum ersten Community-Meeting in Zeitz.

Um 18 Uhr beginnen wir mit einer Einführung in die Themen TTN und LoRa. Alle Mitglieder der Zeitzer Community und die, die gern mitmachen wollen, sind dazu herzlich eingeladen und könnten der Community auch beitreten.

Ab 19 Uhr beginnen wir dann mit dem gemeinsamen Teil mit allen regionalen Communities von TTN Mitteldeutschland.

AGENDA

Ab 18:00 Uhr 

Infos zu LoRa, LoRaWAN und The Things Network in Präsenz vor Ort

Ab 19:00 Uhr
Parallel vor Ort und über folgende Jitsi-Videokonferenz
  • Statusupdate des DZZ
  • Buchvorstellung „LoRaWAN-Knoten im IoT“ von Claus Kühnel• Aktivitäten der Deutschen Bahn im Kontext LoRaWAN/ TTN auf den Bahnhöfen von Oliver Brand
  • Vorstellung der Plattform OPTIMO | Kollaborationsplattform zum gemeinsamen Finden und Umsetzen von Anwendungsfällen am Beispiel “LoRaWAN” von Stephan Preuss

Im Anschluss können wir gern noch vor Ort zusammen sitzen und über das eine oder andere Thema diskutieren und Wissen austauschen. Das Treffen ist offen für Alle.

Also, einfach rein schauen!

Die Teilnahme ist kostenlos und für Verpflegung ist gesorgt.
Für die Planung bitten wir um vorherige Anmeldung!

Gerne können Sie sich auch zu dem Meeting online zuschalten. Die Zugangsdaten bekommen Sie auch noch einmal per Mail nach erfolgreicher Anmeldung zugeschickt.

Über The Things Network 

The Things Network ist eine weltweite Initiative, mit dem Ziel des Aufbaus eines freien LoRaWAN Netzwerkes und der Bildung von Communities an vielen Standorten.

Eine der Communities ist TTN Mitteldeutschland, ein überregionaler Cluster welcher aktuell 14 regionale TTN-Communities miteinander verbindet,  darunter Chemnitz, Dresden, Eberswalde, dem Eichsfeld, Erfurt, dem Erzgebirge, Halle-Saalekreis, Harz, Jena, Leipzig, Magdeburg, Mittelsachsen und den Regionen Osterland und Westsachsen.

Technikinteressierte Menschen, Institutionen und Unternehmen widmen sich gemeinsam der Verbreitung innovativer Technologien zur sicheren sowie effektiven Vernetzung von Datenquellen in Mitteldeutschland widmen. Gemeinsam mit TTM haben wir zum Ziel auch in der Region Zeitz eine solche Community zu schaffen. Interessierte könnten der TTN Zeitz gerne beitreten.

Schlosspark Zeitz als digitaler Schaugarten

Weiterlesen

Smartphones sind die meistgenutzten Endgeräte und Marketing läuft inzwischen mit dem Mobile-first-Ansatz. Lernen Sie in diesem Online-Seminar Instagram kennen und wie Sie es zielgerichtet für Ihr Unternehmen nutzen können.

  • Doch was sind Reels? Und wie nutze ich Sie zu meinem Vorteil?
  • Wie funktionieren Storys? Und was ist mit ihnen alles möglich?
  • Muss meine Organisation bei Instagram TV streamen?

Zudem gibt es einen Einblick in das Onlinerecht und was es bei Ihrer Instagram Nutzung zu beachten gibt.

Ein praktischer Workshop mit praxisnahen Beispielen. Einsteigerfreundlich!

Der Workshop findet online per Zoom Videokonferenz statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Beachten Sie auch unser Makerspace-Community-Treffen direkt am 26.01. zum Thema Instagram Carousels, mit dem Sie noch einmal einen erweiterten Einblick in die Vielfalt von Posts und Storys bekommen werden.

Lerncoach Matthias Melzer beleuchtet praxisnah und aktivierend, wie Kinder und Jugendliche lernen. Mit wissenswerten Infos, Beispielen und kleinen Übungen erfahren Pädagogen, welche Faktoren für Motivation und dauerhaften Lernerfolg eine Rolle spielen! Sie bekommen einen Einblick wie Lernen in der digitalen Welt funktioniert und wie wir das selbständige Lernen der Kinder fördern können!

Inhalte des Workshops

Die Teilnehmer lernen die Grundlagen gehirngerechten Lernens kennen, erwerben (digitale) Methodenkompetenz und setzen sich mit Kommunikationsstrategien für eine heterogene Schülerschaft auseinander.

* klassische und neue Lernmethoden
* Unterrichtsformen im Spiegel digitaler Medien
* Mögliche Lern- und Persönlichkeitstypen der Schüler
* Kommunikationsstrategien, Konzentrations- und Motivationsübungen
* Rahmenbedingungen und Lernwerkzeuge für das häusliche Lernen

Die Teilnehmer können nach der erfolgreichen Teilnahme ein methodisch-didaktisches Lernkonzept
unter der Berücksichtigung digitaler Medien erstellen und sind motiviert dieses umzusetzen. Die
Erkenntnisse des Seminars bilden dabei die Basis.

Wir bauen Sensoren

Für Kinder ab 10 Jahre / Es gilt die 3-G-Regel

In unserem Sensorik-Workshop habt ihr die Möglichkeit, verschiedene kleine Sensoren selbst zu bauen und sie live zu testen! Dafür stehen euch die Calliope Mini-Computer und das dazugehörige Erweiterungskit BOSON zur Verfügung.

Inhalte des Workshops

* Bau einer Alarmanlage mit Bewegungssensor (PIR´s), werden auch bei echten Alarmanlagen eingesetzt, mit Lautsprecher für Signalisierung einer Bewegung

* Bau eines Feuchtigkeitssensors zur Messung der Feuchtigkeit einer Pflanze

* Kennenlernen von Eingabedaten, welche vorab verarbeitet werden

* Kennenlernen von Sensoren im Zusammenspiel mit Aktoren, Unterschiede und Verwendung

* Verbindung und Steuerung dynamischer Daten (Drehregler) und Propeller (Aktor)

ANFORDERUNGSANALYSE
EINFÜHRUNG NEUER SOFTWARE IM UNTERNEHMEN

Was sollte ich beachten, wenn ich in meinem Unternehmen eine neue Software einführe? Ist eine Standard- oder doch besser eine Individualsoftware für mich besser geeignet? Wie definiere ich am Besten, was die neue Software leisten und können soll?

Am 13. Dezember finden Sie Antworten auf diese Fragen im Online-Seminar des Mittelstand  4.0 Kompetenzzentrum Magdeburg.

Welche Fragen werden im Seminar beantwortet: 

Wie führe ich erfolgreich Software im Rahmen eines IT-Projekts ein?
Welche Rollen bestehen bei einem IT-Projekts und wie integriere ich die jeweiligen Rolleninhaber?
Welche Vor- und Nachteile weisen Standard- und Individualsoftware auf? Wann sollte ich welche „Softwareart“ bevorzugen?
Was unterscheidet konventioneller von agiler Softwareentwicklung? Was bedeuten die unterschiedlichen Vorgehensweisen für mich als Kundin bzw. Kunde
Welche Methoden unterstützen mich bei der Erhebung, Bewertung und Dokumentation von Anforderungen

Welche Inhalte werden vermittelt: 

Vorgehensmodelle zur Softwareauswahl und -einführung
Agile Entwicklung vs. Wasserfallmodell
Lastenheft & Co.– Methoden zur Formulierung von Anforderungen

Foto: Mittelstand 4.0