Pakt für Arbeit Zeitz übergibt Zeitzer Erklärung an Landesregierung

Montag (23.5.) Verleihung des Existenzgründerpreises ZEITZER MICHAEL im Zeitzer Capitol. Als Karsten Priedemann vom DGB das Stück Seil mit einem Knoten an Wirtschaftsstaatsekretär Thomas Wünsch übergibt, war das ein Wink mit dem berühmten Zaunpfahl. Ein deutlicher Wink des Paktes für Arbeit Zeitz an die Politik. Sie solle nicht vergessen, was an Forderungen die Zeitzer Erklärung enthält, die eben MIBRAG-Arbeitsdirektor Alexander Lengstorff Wendelken dem Staatssekretär übergibt. Kernsatz der Erklärung:

Damit der Strukturwandel für die Menschen und Unternehmen in der Region positiv spürbar und erfolgreich umgesetzt werden kann, muss nachhaltig gewährleistet werden, dass die Fördermittel auch dort ankommen, wo die Folgen des Strukturwandels am stärksten zu spüren sind. Zukunftsweisende Projekte und Kooperationen müssen im Altlandkreis Zeitz vorrangig behandelt und gezielt gefördert werden.

Deshalb nennt die Erklärung sehr konkrete Forderungen. Welche das sind und was im Revier neben den eigenen Anstrengungen von der Poilitk erwartet wird, das lesen Sie in der Pressemitteilung und dem Dokument der Erklärung:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.