Die Bewerbungsphase 2021 ist eröffnet

Im 25. Paktjahr startet der 24. Zeitzer Michael. MP Reiner Haseloff hat sich zur Preisvergabe angekündigt. Bewerbungen vom Vorjahr bleiben gültig. Wechsel an der Vorstandsspitze des Paktes für Arbeit.

Startschuss für die Einreichung der Bewerbungen für den Existenzgründerpreis Zeitzer Michael. Das gaben Michael Gottschlich (Geschäftsführer Zeitzer innovative Arbeitsförder-
gesellschaft mbH) im Beisein der Vorstandsmitglieder Christian Thieme (Oberbürgermeister der Stadt Zeitz) und Alexander Lenkstorff Wendelken (Geschäftsführer Personal/Arbeitsdirektor – Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH) am 13.9. bekannt.

Die Bewerbungsfrist endet am 22. November 2021. Wichtig ist: alle Bewerbungen aus dem letzten Jahr bleiben bestehen, so die EinreicherInnen das wünschen. Pandemiebedingt konnte lediglich der Hauptpreis online vergeben werden.

Ausdrücklich erwünscht ist, dass auch neue Bewerbungen eingehen, um jedem/-r „Neu-
Unternehmer/In“ die Plattform zu bieten, sich in der Region und auch überregional bekannt zu machen. Alle wichtigen Informationen finden Interessierte im Bewerbungsflyer und auf zeitzer-michael-preis.de.

Der Preis für 2021 soll am 10.02.2022 im Festsaal des Schloss Moritzburg Zeitz von
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff vergeben werden. Der Hauptpreis ist mit 2.000 € dotiert. Weiterhin werden fünf mit je 500 Euro dotierte Sonderpreise folgenden Kategorien vergeben:

  • Unternehmensnachfolge
  • Unternehmerinnen
  • Energie
  • Innovation
  • Dienstleistung

Bewerben kann sich, dessen Existenzgründung bzw. Unternehmensübernahme im Zeitraum 01.01.2017 – 31.12.2020 erfolgt ist und dessen Sitz im Altkreis Zeitz liegt.

Staffelstab wechselt

Seit 2018 hatte Oberbürgermeister Christian Thieme den Vorsitz der Beschäftigungsinitiative inne. Nun war es an der Zeit, den Staffelstab satzungsgemäß weiterzureichen. Für die kommenden zwei Jahre hat jetzt Alexander Lengstorff Wendelken (Geschäftsführer Personal/ Arbeitsdirektor – Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH) die Federführung.

„Vor drei Jahren haben wir die Zeitzer Erklärung zum Braunkohlestrukturwandel unterzeichnet, welche heute noch so aktuell wie damals ist. In den vergangenen Jahren ist viel passiert und wir haben viel erreicht. Somit ist jetzt auch der beste Zeitpunkt, den Wechsel zu vollziehen und zukünftig die Wirtschaft noch mehr in den Mittelpunkt – oder besser gesagt, an die Spitze – zu stellen.“, so Christian Thieme.

Alexander Lengstorff Wendelken dazu:

„Das Revier hat jetzt schon gut ausgebildete Fachkräfte, die die Grundlage für eine
erfolgreiche und nachhaltige Transformation bilden. Die Tradition guter Ausbildung und die
Verfügbarkeit hoch motivierter Arbeitskräfte sind wichtige Säulen für die Attraktivität eines
Wirtschaftsstandortes. Dabei ist es uns aber auch wichtig, tarifgebundene Arbeitsplätze zu
schaffen.“

Foto im Beitrag: Staffelstabübergabe, (c) Stadt Zeitz

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.